Statutare Stadt Ostrava - Offizielles Portal
  • Schriftgröße:
  • A
  • A
  • A

Benutzerspezifische Werkzeuge

Revitalisierung des Vorbahnhofsraums Ostrava-Svinov

zuletzt verändert: 16.09.2011 10:59 by krzyzankovavl

16.09.2011 10:59

Sein Ziel ist der Aufbau eines Verkehrsterminals von überregionaler Bedeutung, das den Zugverkehr, individuellen Automobilverkehr, Busfernverkehr mit dem öffentlichen Bus- sowie Straßenbahnnahverkehr verbindet und integriert. Das Projekt knüpft an die bereits realisierte Erneuerung der Bahnhofhalle der Tschechischen Bahn an, einschl. des direkten Vorbahnhofraums.

Revitalisierung des Vorbahnhofsraums Ostrava-Svinov

Svinov

Den Aufbau des Terminals begleitet die Vorbereitung von gegenseitig koordinierten und harmonisierten Projekten der Mährisch-Schlesischen Region und der Statutarstadt Ostrava. Es wird ein barrierefreies Busterminal (Haltestellen und Abstellflächen für Fernbusse und Busse des öffentlichen Nahverkehrs) unterhalb der Brücken von Svinov ausgebaut werden. Die Räume der Bus- und Straßenbahnhaltestellen auf den Brücken von Svinov und die Zugänge zu diesen Haltestellen werden renoviert werden. Ein Bestandteil dieser Renovierung ist auch der Bau von barrierefreien Zugängen zu den einzelnen Bahnsteigen, mit Rolltreppen und Aufzügen.

Die gesamten Baurealisierungskosten werden vom Generalplaner gegenwärtig auf ca. 815 Mio. CZK geschätzt, wovon ca. 613 Mio. CZK die Kosten der Statutarstadt Ostrava und ca. 183 Mio. CZK die Baukosten der Mährisch-Schlesischen Region darstellen. Im Falle der erfolgreichen Unterzeichnung des Subventionsvertrages der Statutarstadt Ostrava mit dem Regionalen Rat der Kohäsionsregion Mähren-Schlesien wird dieses Projekt aus den EU-Fonds finanziert, maximal jedoch in Höhe von 91,98 % von den geeigneten Gesamtausgaben des Projektes. Alle Preise verstehen sich einschl. MwSt. Die Bauarbeiten sollten Ende September 2012 abgeschlossen werden.